Menü Schließen

Vogelmedizin

 

Die Vogelmedizin umfasst neben falknerisch gehaltenen Vögeln auch die Zier-, Zoo-, Wildvögel und das Wirtschaftsgeflügel.

 

Wir bieten für die Versorgung Ihrer Tiere folgendes Leistungsspektrum an:

- Die allgemeine und spezielle Untersuchung unter Berücksichtigung der speziesspezifischen Haltungsbedingungen

- Kotuntersuchung

- Kropfuntersuchung

- Routineuntersuchung z. B. für Papageien, Brieftauben, falknerisch gehaltene Vögel

- Probennahmen für Nachweise von Bakterien, Viren oder Pilzen

- Blutuntersuchung

- digitales Röntgen und Kontrastmitteluntersuchungen

- Ultraschalluntersuchung

- Endoskopie (?)

- Weichteilchirurgie

- Haltungs- und Fütterungsberatung

 

Bitte beachten Sie, dass bei diesen Tieren zügig Notfälle entstehen können. Insbesondere kleinere Vogelarten verstecken so lange wie möglich jegliche Krankheitsanzeichen, sodass selbst bei kleinsten Auffälligkeiten eine zügige Vorstellung beim Tierarzt nötig ist. Anzeichen für Notfälle bei Vögeln sind:

- Apathie

- fehlende oder stark reduzierte Futteraufnahme

- Trauma, z. B. Anflugtrauma, Bisswunden (v. a. Katzenbisse)

- Vergiftungen (Giftpflanzen, Blei, Zink u. a.)

- starke Atemnot

- Seitenlage

- fehlendes Stehvermögen

- Knochenbrüche

- Legeprobleme/Legenot

- Vorfall von innerem Gewebe, z. B. aus der Kloake

- Krampfanfälle

- starkes Erbrechen

- starke Blutungen

 

Um den Stress für Ihre Vögel zu reduzieren, werden die Tiere in einer möglichst kleinen, abgedunkelten Transportbox zum Termin gebracht. Als Untergrund sind Handtücher (z. B. Küchentücher), Küchenrollenpapiere oder Zeitungen zu empfehlen.

 

Impfungen für Ihr Wirtschafts- oder Ziergeflügel können Sie gern bei uns anfragen.